zentraler Luftraum
Fotos: Jens Willebrand





Büro- und Wohnbereich



Wohnen und Arbeiten auf 12 Ebenen
1. Preis HÄUSER AWARD 2009


Gegliedert wird der Innenraum über zwölf halbgeschossig zueinander versetzte Ebenen. Im Zentrum sind die einzelnen Ebenen jeweils über Treppen und einen durchgehenden Luftraum optisch und funktional miteinander verbunden. Auf den unteren sechs Ebenen wird gearbeitet, auf den oberen sechs Ebenen wird gewohnt.

Eine begehbare Verglasung trennt unspektakulär akustisch Wohn- und Büronutzung voneinander ohne die Transparenz und Großzügigkeit des Raumkontinuums zu unterbrechen. Die separate Erschließung des Wohnbereiches wird über eine zusätzliche seitliche Treppe geschickt gesichert und macht die Trennung in zwei voneinander unabhängige Einheiten möglich.

Während der Bürobereich als durchgehender Großraum mit offenen Arbeits- und Besprechungszonen konzipiert ist, gibt es im Wohnbereich die Möglichkeit über raumbildende eingebaute Möbel einzelne Ebenen bei Bedarf weiter zu zonieren. Die doppelflügeligen raumhohen Türelemente vis à vis des zentralen Luftraumes geben hierbei die Sicht- und Blickverbindungen frei oder sorgen für die notwendige Privatheit in den einzelnen Wohnräumen.